Spezialforschungsbereich SFB-54: "InThro"

Verschiedene lebensbedrohliche Erkrankungen wie Myokardinfarkt, Schlaganfall oder Lungenembolie , die zu den häufigsten Todesursachen der westlichen Welt zählen, haben als gemeinsame Ursache eine pathologische Form der Blutgerinnung, die als Thrombose bezeichnet wird.

2014 wurde der Spezialforschungsbereich SFB-F54 ("Cellular Mediators Linking Inflammation and Thrombosis") durch den österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) bewilligt, der einer kooperativen Allianz aus acht wissenschaftlichen Gruppen, die Möglichkeit bietet, auf molekularer und zellulärer Ebene die Verbindung zwischen Inflammation und thrombotischen Erkrankungen zu untersuchen.

Unser Spezialforschungsbereich wurde für die 2.Phase von 2018-2022 verlängert

Veranstaltungen

 

Dr. Karin Hochrainer (Weill Cornell Medicine, NYC)

 

“From lipids to thrombosis: translational research targeting HDL and platelet function”

 

2018-09-28, 3.p.m.; Seminarroom E8, CeMM

 
 

News und aktuelle Publikationen

 
   

Ingrid Pabinger-Fasching

 
 

Extracellular Vesicles Linking Inflammation, Cancer and Thrombotic Risks

 
 

Disease models play a major role in Covid-19 research since they allow the study of disease mechanisms or the development of effective and safe vaccines and treatments. In the search for ever better tools, a research group led by Sylvia Knapp at..

 
 

Christoph Binder's group could show that APRIL limits atherosclerosis by binding to heparan sulfate proteoglycans

 
 
 
 

Featured